Kunstausstellung "Gesichterspiel" von Gee Vero

Drucken

Im Förderzentrum „Clemens Winkler“ in St. Michaelis fand am12.02.2016 die Eröffnung der Kunstausstellung zum Thema: „Gesichterspiel“ statt. Mit den ausgestellten Bildern konnten die Schülerinnen und Schüler ihr Talent unter Beweis stellen. Der Videobeitrag ist eine Auftragsarbeit von Kanal9-Erzgebirge und wurde von VM-Rieger produziert.

Gee Vero wurde bekannt mit Ihrer Ausstellung "The Art of Inclusion". Unter ihrem Künstlernamen Bareface verschickt Gee Vero ein unvollendetes Porträt an Persönlichkeiten aus Politik, Sport, Wissenschaft und Kunst mit der Bitte, dieses zu vervollständigen. Zwei ‒ meist persönlich nicht miteinander bekannte ‒ Menschen schaffen so ein individuelles Kunstwerk. Zu den Persönlichkeiten, die sich beteiligten, gehören unter anderem Angela Merkel, Udo Lindenberg, Sir Ben Kingsley und Michael Schumacher sowie die in London lebende autistische Künstlerin Rosemary Stephens.

Dieser Gedanke wurde in St. Michaelis, im Förderzentrum „Clemens Winkler“ weiter getragen. Gee Vero legte Schülern des Förderzentrums gleichfalls unvolendete Portrais vor, welche die Schüler vollenden mußten. Dabei durften die Schüler auf jedes Material, Farbe oder Technik zurückgreifen. Heraus gekommen sind einzigartige Meisterwerke.

Mit derartigen Projekten möchte die Leipziger Künstlerin auf die Belange autistischer Menschen aufmerksam machen.

Der Videobeitrag ist eine Auftragsarbeit von Kanal9-Erzgebirge.

 



 

 

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd